• Vom Müssen zum Wollen - Motivation zur Teilnahme an Gesundheitsfördermaßnahmen

  • Beschreibung Bei der betrieblichen Gesundheitsförderung genügt es nicht, allein Verhaltensprävention zu betreiben, in deren Rahmen u. a. personenbezogene Maßnahmen zur Ernährung, Bewegung oder Entspannung angeboten werden, wenn sich nicht stresserzeugende organisatorische Mängel im Betrieb oder ergonomisch ungünstige Arbeitsplatzbedingungen ebenfalls verändern. Beide Bereiche müssen miteinander verknüpft werden. Was jedoch veranlasst Arbeitnehmer dazu, sich an betrieblichen Angeboten der Gesundheitsförderung zu beteiligen bzw. diese sogar abzulehnen? Zunächst einmal lassen sich grundsätzliche Aspekte benennen, welche die Teilnahmemotivation der Mitarbeiter beeinflussen. Ein Programm sollte immer mit der Bedarfserhebung bei den Mitarbeitern beginnen, um Maßnahmen optimal auf die individuellen Belange eines Betriebs zuschneidern zu können. Ergebnisse einer solchen Erhebung, die auch zahlreiche Veränderungsanregungen durch die Mitarbeiter hervorbringt, sowie weitere Arbeitsplatzanalysen decken Defizite auf, welche die Grundlage für nachfolgende Interventionen bilden. Nur wer in seinen Bedürfnissen ernst genommen wird, das Gefühl hat, innerhalb eines sozialen Ganzen anerkannt zu sein und etwas aus eigener Kraft heraus bewirken zu können, wird die Bereitschaft zu aktivem Engagement zeigen. Für das Engagement im Gebiet der Arbeitsorganisation, das zum Bereich der Verhältnisprävention zählt, ist es von großer Bedeutung, die passive Erwartungshaltung vieler Mitarbeiter abzubauen und diese durch aktives Verhalten zu ersetzen. Etablierte Wahrnehmungsstrukturen wie Ängste, Resignation oder Vorurteile, die sich auf betriebliche Bedingungen beziehen, stehen einer aktiven Teilnahme oft im Weg, so dass sich nicht selten eine skeptische, resignierte Haltung der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen und auch Zweifel von Seiten der Vorgesetzten gegenüber einem neu zu etablierenden Gesundheitsförderprogramm beobachten lassen. Kurzum: Was nützen die besten Programme und Ansätze, wenn keiner mitmachen will? In diesem Seminar geht es darum, wie wir Mitarbeiter, Vorgesetzte und Unternehmer für die betriebliche Gesundheitsförderung begeistern und zu einer aktiven Teilnahme motivieren können. Zielgruppe alle Verantwortlichen und Beteiligten an der betrieblichen Gesundheitsförderung im Unternehmen (Führungskräfte, Betriebsrat, Verantwortliche im betrieblichen Gesundheitsmanagement, Betriebsärzte, Arbeitsmediziner, Arbeits- und Organisationspsychologen, interessierte Mitarbeiter) Inhalte •Wer und was bewegt uns zum Handeln? •Eigenverantwortung und Erkenntnis über eigene Potentiale für Gesundheit schüren •Welche persönlichen Hemmnisse hindern Menschen, positives Gesundheitsverhalten umzusetzen? •Wie motiviere ich zur Teilnahme an betrieblichen Gesundheitsfördermaßnahmen? •Welche Botschaften und Mittel setze ich ein, um Begeisterung zu schaffen? •Wie unterstützte ich Mitarbeiter darin, positive Werte, Erfahrungen, Überzeugungen und Gefühle mit gesundheitsfördernder Lebensweise zu verbinden? •Gesundheitsförderprojekte wirkungsvoll und zielgruppenorientiert präsentieren •Spaß und Freude bei der Teilnahme vermitteln Methodik Vortrag, Diskussion und Erfahrungsaustausch, Gruppenarbeit, Übungen, Präsentationstraining Dauer: 2 Tage Teilnehmer: max. 10 Personen Seminargebühr: 649,- Euro/Person zzgl. MwSt.; 679,- Euro/Person zzgl. MwSt. im FerienPark an der NaturThermeTemplin Web-Code: [URL]http://og2.ahab-akademie.de [/URL] Termine: Berlin 25.-26.10.2010; 08.-09.12.2010 Düsseldorf: 09.-10.11.2010; 01.-02.12.2010 Templin 03.-04.10.2010
  • (Benutzen Sie das Kontaktformular unten)

Verwandte anzeigen

Sie sind…. … ein kreativer Mensch … modebegeistert … auf der Suche nach einem produktiven...

55

EUR

Beginn: 10.01.2018 Uhrzeit: 19:00 – 22:00 Uhr Kursleiterin: Ingrid Eder Kurs: 4x...

55

EUR

Du willst… …für Schulaufgaben und Stegreifaufgaben gewappnet sein …deine Noten verbessern...

22

EUR

Die Beliebtesten

GABELSTAPLERFAHRERSCHULUNGEN in 91522 Ansbach nach den Richtlinien der Berufsgenossenschaften...

;

Bei diesem Seminar werden Sie lernen wie Sie sich selber, aber auch Anderen bei Rücken-...

;

Hey Du wolltest schon immer mal deine Klamotten und Accessoires nach eigenem Style...

50

EUR

Formular de contact
  • Ihre E-Mail :
    Ihr Name:
    Nachricht:

Kommentare